PRESSE

Unser Herz für die Sache, unser Hass und unsere Wut im Bauch. Unsere Hand, für die, die mit uns kommen. Denn wir gehen diesen Weg nicht alleine.

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Kein Wunder, dass bei der Bandgründung 1997 die Instrumente ausgelost wurden. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen.

„Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ZSK. Der Spruch passt auch 19 Jahre nach der Bandgründung noch genau. Von besetzten Häusern und kleinen Jugendzentren ging es bald auf die großen Bühnen. Das aktuelle Album „Herz für die Sache“ ist auch das bislang erfolgreichste. Im Winter 2015 erscheint zudem die zweite Live-DVD der Berliner Skatpunks.

Wer schon mal auf einem ZSK-Konzert war, weiß warum sie als eine der großen deutsche Punkrock-Bands gelten. Sehr direkt, viel zu laut und trotzdem immer mit einem Augenzwinkern wissen sie, wie man auf der Bühne gemeinsam durchdreht.

Wer sie auf der Tour mit den Toten Hosen, beim Highfield, Deichbrand, Open Flair oder auf der Fusion gesehen hat, will sie unbedingt wieder live erleben. Und für diejenigen, die ZSK auf den Festivals im Sommer verpasst haben, ist die Klubtour erst recht ein Pflichttermin.

„Weil wir die gleichen Platten hören, seit Jahren auf dieselben Sachen schwören“

Dass Punkrock und Politik sich nicht trennen lassen, zeigt sich nicht nur in den Texten. Die 2006 von ZSK gegründete Kampagne „Kein Bock Auf Nazis“ (www.keinbockaufnazis.de) ist inzwischen bundesweit bekannt. Unterstützt von Die Ärzte, Beatsteaks, Fettes Brot, Die Toten Hosen und vielen weiteren Künstlern wurden bereits mehr als 1,5 Million Schülerzeitungen und 250.000 kostenlose DVDs gegen rechts verteilt. Diesen Sommer war die Kampagne wieder bei mehr als 50 Festivals und Konzerten mit Indoständen vertreten.

Presse Kontakt

Interview-Anfragen bitte an Eike von Starkult
Email: eike@starkult.de
Tel.: 0211-30 21 17 – 0
Fax: 0211-30 21 17 – 66

Radio-Promo: dennis@starkult.de
Foto: Micael Graca - Nutzungfür Promozwecke honorarfrei bei Nennung des Fotografen. Online Version | Print Version
Foto: Micael Graca - Nutzungfür Promozwecke honorarfrei bei Nennung des Fotografen. Online Version | Print Version

Herz für die Sache

Das  Album „Herz für die Sache“ ist für ZSK nach eigener Aussage die beste Platte, die sie je aufgenommen haben. Alles Überflüssige wurde über Bord geworfen. Keine Spielereien, keine leisen Töne, um krampfhaft zu beweisen, dass man „erwachsen“ geworden ist. Es bleibt laut, wütend und direkt. Und das funktioniert. Bela B. (Die Ärzte) hält so große Stücke auf die Band, dass er mit einem Gastauftritt bei „Punkverrat“ als pöbelnder Fan zu hören ist. Auch die Toten Hosen sind von ZSK überzeugt und nahmen die Jungs im Sommer 2013 zum zweiten mal mit auf Tour.

Release Date: 2013
Label: People Like You Records

Share by: